Neuigkeiten und Informationen


NACHRUF AUF HERRN DR. PETER KRETSCHMER

Dr. Peter Kretschmer ist am 8. Juni dieses Jahres plötzlich und unerwartet an den Folgen vorausgegangener schicksalhafter Ereignisse im 78.ten Lebensjahr verstorben. Damit haben wir einen herausragenden Weggefährten verloren, der auf seinem Lebensweg vielen von uns, seinen Fach- und Berufskollegen, ein verlässlicher Partner, Förderer und herzensguter Freund geworden war. Wir trauern mit seiner Familie sowie der Geschäftsleitung und der Belegschaft des Instituts für Getreideverarbeitung GmbH (IGV) um den schweren Verlust, den wir alle durch seinen Tod erlitten haben.

Peter Kretschmers Ableben hat eine Lücke in die Reihe vorbildhafter Menschen gerissen, die sich mit all ihren Gaben, ihrem Ideenreichtum und ihrer Schaffenskraft mit Blick auf das Allgemeinwohl einsetzen. Er hat durch sein Wirken in den verschiedenen öffentlichen und privaten Bereichen, in denen er tätig war, dafür richtungsweisende Maßstäbe gesetzt. Im Bereich seiner breiten fachlichen Kompetenz hat er ein Lebenswerk hinterlassen, das seinesgleichen sucht.

Alle seine Leistungen hingen mit seinem Berufsweg zusammen, den er zu etwa gleichen Teilen in der Mangelwirtschaft der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und der Überflussgesellschaft der neuen Bundesrepublik Deutschland (BRD) am IGV zurücklegte. In der damaligen wie auch in der neuen Zeit hat er sowohl außergewöhnliche fachliche als auch organisatorische Leistungen erbracht.

Für die DDR waren es Peter Kretschmers und seiner Miterfinder bedeutende Innovationen in der Produkt- und Technologieentwicklung und ihre Umsetzung in die industrielle Praxis, die mit großem Erfolg auf die Schaffung der Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln in der DDR gerichtet waren. Dem folgte später dann die hauptsächlich ihm zuzuschreibende Herausführung des IGV aus dem Staatswirtschaftssystem der DDR und dessen Eingliederung in das wettbewerbliche Wirtschaftssystem mit seinen institutionalisierten Forschungseinrichtungen im wiedervereinigten Deutschland.

Peter Kretschmer hatte damit eine Lebensaufgabe übernommen, deren Lösung sowohl bezogen auf das IGV als auch die damit verbundene Wirtschaftsförderung, besonders im Bundesland Brandenburg, als ein bedeutender Beitrag für die positive Entwicklung der Wiedervereinigung unseres Vaterlandes zu würdigen ist. Er hatte die vorausgesagten blühenden Landschaften in seinem ganzen Streben immer als großes Ziel vor Augen und ließ sich davon inspirieren.

Zu seinen Visionen gehörte es beispielsweise auch, dass die Getreide- und Lebensmittelforschung in Brandenburg und Berlin neu ausgerichtet würden, sie insbesondere auf zeitgemäße Aufgaben in der Nutzung von Agrarprodukten zur Ernährung, Energieerzeugung sowie für neue technische Anwendungen einzustellen. Diesbezüglich ist es Peter Kretschmer mitzuverdanken, dass im Zuge der Wiedervereinigung auch die Berliner Gesellschaft für Getreideforschung e.V. ihre Aufgaben und Ziele in diesem Sinne neu ordnen konnte. Die Gesellschaft konnte unter Berücksichtigung ihres Gründungsgedankens in der Nachkriegszeit im einst geteilten Berlin in eine neue Ära aufbrechen. Das kommt sinnfällig in ihrem neuen Namen Berlin-Brandenburgische Gesellschaft für Getreideforschung e.V. zum Ausdruck. Es ist zusammengekommen, was zusammen gehört.

Die Voraussetzung für sein Wirken in dem Wiedervereinigungsprozess hatte Peter Kretschmer für seinen Bereich in den ersten schwierigen Anfängen des Gesamtgeschehens mit der Hilfe weitsichtiger und wohlgesonnener Weggefährten selbst geschaffen. Dazu gehörte vor allem die sich durch das Zeitgeschehen eröffnende Möglichkeit, aber auch Notwendigkeit, das IGV in die Rechtsform einer GmbH zu überführen, in der Peter Kretschmer Geschäftsführer und Mehrheitsgesellschafter wurde. Die Rechtsform des IGV als GmbH mit persönlichen Eigentümern war ein Novum in der als abwechslungsreich zu bezeichnenden Entwicklung der einschlägigen deutschen institutionalisierten Forschung.

Die Mitarbeiter und die Geschäftsleitung wurden mit dieser Rechtsform des Instituts unversehens auf sich allein gestellt. Es wurde keine Grundfinanzierung durch den Staat zugesagt. Die Aufgabe zur Fortführung des weltweit angesehenen Instituts hätte kaum größer ausfallen können, als sie es unter zusätzlichem Einbeziehen weiterer ungünstiger Randbedingungen war. Alle Betroffenen stellten sich der Herausforderung und brachten den Mut auf, mit ihrem Geschäftsführer den schwierigen Weg zu gehen.

Peter Kretschmer schritt unermüdlich über ein Viertel Jahrhundert allen voran. Er ließ sich von nichts entmutigen und von niemandem aufhalten seine Ziele zu verfolgen. Dabei wirkte der große, kräftige Mann mit der leisen Stimme immer durch seine mit Erfolg verbundenen Taten, die er durch ihre Überzeugungskraft mit keinen lauten Worten zu verkünden brauchte. Das IGV konnte unter seiner Leitung das mitgebrachte hohe Ansehen in der Wirtschafts- und Wissenschaftslandschaft der neuen Bundesrepublik Deutschland weiter steigern.

Er hat durch seine starke Persönlichkeit und sein gewinnendes Wesen ein bewundernswertes Beispiel für ein erfülltes Leben gesetzt, das nun zu Ende gegangen ist. Wir verneigen uns in Dankbarkeit und Freundschaft vor dem Verstorbenen und sagen Peter Kretschmer Lebewohl.

Berlin, im August 2017

Prof. em. Dr. Dr. e.h. Friedrich Meuser
Ehrenvorsitzender

Berlin-Brandenburgische Gesellschaft für Getreideforschung e.V.
Seestraße 13, D-13353 Berlin
Tel.: ++49-(0)30-314 27551
Fax: ++49-(0)30-314 27557
e-Mail: info@getreideforschung.de
Internet: www.getreideforschung.de

Vereinsregister Charlottenburg 949 Nz Abt. 95


 




Die Alfred-Kühn-Vorlesung 2017

findet am Donnerstag, dem 12. Oktober 2017, statt. Der Einladungsflyer mit dem detaillierten Programm, dem Ablauf und den Teilnahmebedingungen finden Sie hier .





Wissenschaftliche Informationstagungen

Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie unter Presse.



 
Weitere Informationen finden Sie nachstehend:
 
Doppeljubiläum der Gesellschaft 

Ansprache zum Doppeljubiläum von Prof. Dr. Dr. e.h. Friedrich Meuser, Vorsitzender der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Getreideforschung e.V.

mehr lesen...
 


Grußwort zum Doppeljubiläum 

Grußwort von Klaus Dahm zum 60. Jubiläum und zur 40. Wissenschaftlichen Informationstagung der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Getreideforschung e.V.

mehr lesen...
 


Neues Brötchen: Bärlino - Nährwert plus 

07.07.10 - Wo Sie die Bärlino-Brötchen in den einzelnen Verkaufsstellen in Berlin, sortiert nach Bezirken, finden:

mehr lesen...
 


Die IGV GmbH wurde 50 Jahre jung! 

30.06.10 - Wir gratulieren unserem Mitglied sehr herzlich zu diesem runden Geburtstag.

mehr lesen...
 


DLG Bundesehrenpreise wurden vergeben 

30.06.10 - Vergabe der Bundesehrenpreise 2010 der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG)

mehr lesen...
 


Salzgehalt im Brot - deutsches Brot zu salzig? 

Die EU plant eine Kennzeichnungspflicht für den Salzgehalt im Brot. Dazu wurde Herr Prof. Friedrich Meuser, TU Berlin, interviewt.

mehr lesen...
 


Internetfilm zur Kunst des Brotbackens 

Visualisierung der Kunst des Brotbackens in einem außergewöhnlichen Internetfilm

mehr lesen...
 


Zauberei in der Backstube – Film vom RBB  

22.02.10 - Zauberei in der Backstube - Wie aus Roggen Weißbrot wird

mehr lesen...
 


Herr Dr. Eberhard Groebel wurde verabschiedet 

Berlin, 26.01.2010 - Mit einem Empfang hat der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks seinen langjährigen Hauptgeschäftsführer Dr. Eberhard Groebel in den Ruhestand verabschiedet.

mehr lesen...
 


Das neue Werk von Glockenbrot geht an den Start 

20.01.2010 - Eine der modernsten Großbäckereien Deutschlands nahm am Mittwoch, dem 20.1.2010, in Bergkirchen offiziell den Betrieb auf.

mehr lesen...
 


Preis der Bäckermeister Alfred Kühn Stiftung an Joachim Weckmann 

Berlin, 14.01.2010 - Joachim Weckmann, Geschäftsführer der Märkischen Landbrot GmbH, Berlin, erhält den Bäckermeister Alfred Kühn Preis.

mehr lesen...
 


Der Backzutatenverband e.V. beruft neuen Geschäftsführer 

Die Vorstände des Backzutatenverbandes e.V. Bonn / Wien (ehemals Backmittelverband) und des Wissensforum Backwaren e.V. (ehemals Backmittelinstitut) haben am 6. Mai 2009 auf ihren Sitzungen in Bonn ...

mehr lesen...
 


Amin Werner wird neuer Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks 

Bäckerhandwerk entscheidet über neuen Hauptgeschäftsführer

mehr lesen...
 


"glutenfrei"-Kennzeichnung: Für Lebensmittel jetzt verbindlich geregelt 

(aid) - Mit einer neuen europäischen Verordnung wurden verbindliche Grenzwerte für die Bezeichnungen "glutenfrei" und "sehr geringer Glutengehalt" festgelegt. Gluten ist der Oberbegriff für eine Gruppe bestimmter Getreideeiweiße, die bei einigen Menschen Unverträglichkeitsreaktionen auslösen können.

mehr lesen...
 


Datenbankportal zum Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung ist online 

27.03.2009: Das "Forschungsinformationssystem Agrar / Ernährung", kurz FISA, ist ein Datenbankportal, das die Forschungsprojekte erfasst und damit die deutsche Agrar- und Ernährungsforschung transparent machen soll.

mehr lesen...
 


Lehrstuhlberufung von Prof. Thomas Becker an die TU München 

im Fach Brau- und Getränketechnologie

mehr lesen...
 


BVE-Studie: Klima und Umweltschutz in der Ernährungsindustrie 

Herausgeber: Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V.

mehr lesen...
 


Bäckermeister-Alfred-Kühn-Vorlesung 2008 

Am 01.12.2008 fand in der Seestraße 13, 13353 Berlin, die Bäckermeister-Alfred-Kühn-Vorlesung 2008 statt.

mehr lesen...
 


Weltgold erhält den Unternehmerpreis 2008 

Die Mühlschlegel-Gruppe ist Landessieger in Sachsen-Anhalt.

mehr lesen...
 


Vortrag: Die Getreideforschung in Deutschland 

Meuser, F.: Vortragsfolien „Die Getreideforschung in Deutschland"

mehr lesen...
 


BVE-Jahresbericht 2008 

Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE) Die Ernährungsindustrie als viertgrößter Industriezweig in Deutschland wird sich den Herausforderungen der globalen Ernährungs- und Rohstoffsituation stellen.

mehr lesen...